Weihnachtskuchen


Zutaten



Für den Teig

250 g weiche Butter
200 g Zucker
5 Eier
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 TL Backpulver
2 cl Rum
2 EL Kakaopulver
2 EL Milch
50 g  Mandeln gemahlen
2 EL Vanile
1/2 TL gemahlener Zimt
1/2 TL gemahlener Kardamom
Fett für die Form

Für die Dekoration

1 Förmchen  Kakaoglasur
1 Förmchen  Edelbitter-Glasur
1 Förmchen  Vanilleglasur


Zubereitung


Butter und Zucker schaumig rühren, die Eier einzeln dazu geben und alles schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, über die Eimasse sieben und mit dem Rum unterrühren. Den Teig in drei Portionen teilen. Die erste Portion mit Kakaopulver und Milch verrühren. Unter die zweite Portion gemahlenen Mandeln und Vanila unterheben. Den restlichen Teig mit Zimt und Kardamom verfeinern. 2 Esslöffel des Mandel-Vanilleteiges in eine gefettete Springform (Durchmesser 18 cm) geben, glatt streichen und mit der Grillfunktion des Backofens ca. 1-2 Minuten hellbraun backen. 2 Esslöffel des Kakaoteiges darauf geben und ebenfalls 1-2 Minuten backen. 2 Esslöffel des Gewürzteiges auf dem Kakaoteig verteilen und alles wiederum 1-2 Minuten backen. Das abwechselnde Aufstreichen der Teige und das jeweilige Backen wiederholen, bis alle Teige aufgebraucht sind. Den Kuchen dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Kakaoglasur, Edelbitter-Glasur und Vanilleglasur jeweils nach Packungsanweisung erwärmen. Den Weihnachtskuchen zuerst komplett mit Kakaoglasur überziehen. Anschließend den Kuchen mit Vanilleglasur und zum Schluss mit Edelbitter-Glasur dekorieren. Mit Hilfe eines Holzspießchens die gewünschten Muster in die Kuchenglasuren ziehen.