Himmlischer Käsekuchen mit Buttermilch



Zutaten


100 g Butter
3 EL Zucker
1 Ei(er)
180 g Mehl
1 TL Backpulver

Für den Belag:
150 g Butter
2 Ei(er)
180 g Zucker
500 g Quark (Magerquark)
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
1 Pck. Vanillinzucker
Zitrone(n) - Schale, geriebene
500 ml Buttermilch
Butter für die Form
Semmelbrösel für die Form


Zubereitung


Butter, Zucker, das Ei, Mehl und das Backpulver wird mit kräftigen Händen oder auch mit einem Knethaken eines Handmixers zu einem Teig geknetet.

Eine runde Springform buttern und ausbröseln, damit der Kuchen später gut rausgeht. Den Grundteig drin verteilen, dabei den Teig seitlich am Rand bis 4 Zentimeter hochziehen. Der Teig ist sehr feucht, deshalb drücke ich ihn überall gut an. Man könnte ja mehr Mehl verwenden, aber dann schmeckt der Boden nicht mehr so gut. Der Boden ist ganz dünn.

Für den Belag Butter, Zucker und Eier schaumig rühren (zuerst die Butter rühren, dann Zucker und Vanillezucker zufügen, zuletzt erst die Eier hineinschlagen). Den Quark und das Puddingpulver einarbeiten.
Wichtig: Die Buttermilch ganz am Schluss einrühren, danach die Zitronenschale.
Die Masse gut verrührt auf den Grundteig gießen und die Springform vorsichtig in den Ofen schieben, damit nichts überläuft


Jetzt erst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze anstellen und den Kuchen ca. 90 Minuten lang backen (Wichtig: Nicht vorheizen).

Wenn der Kuchen dann hoch aufgegangen und oben goldbraun ist, die Ofentür etwas öffnen und den Kuchen noch im Ofen in der Springform erkalten lassen. Anschließend wird der Kuchen aus dem Ofen geholt.
Sobald er erkaltet ist, mit einem scharfen Messer rundherum schneiden, damit die Springform sich gut löst.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/576841156417231/Himmlischer-Kaesekuchen-mit-Buttermilch.html

Käse Sahne Dessert



Zutaten


400 ml Schlagsahne
2 Pck. Vanillinzucker
2 Pck. Sahnesteif
500 g Quark
500 g Naturjoghurt
200 g Zucker
2 Dose/n Mandarine(n), alternativ 1 große Dose Pfirsiche oder Aprikosen
250 g Butterkeks(e)


Zubereitung


Die Schlagsahne mit Vanillinzucker und Sahnesteif steif schlagen und kalt stellen. Den Quark mit dem Naturjoghurt und dem Zucker cremig rühren. Die Sahne steif schlagen und locker unterheben.

Die Früchte abtropfen lassen, dann unterheben (Pfirsiche oder Aprikosen vorher klein schneiden) – dann aber nicht mehr rühren, da sonst die Früchte zerschlagen werden.

Die Kekse zerbröseln (z.B. in einem Gefrierbeutel).

Wahlweise in Dessertgläser oder eine große Schüssel schichten. Zuerst eine Schicht Kekse, danach Quark-Joghurt-Creme. Mit einer Schicht Kekse abschließen.

Das Dessert sollte bis zum Servieren einige Stunden - zum Beispiel über Nacht - durchziehen.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/914011196708021/Kaese-Sahne-Dessert.html

Banoffee Pie


Zutaten


1 Dose/n Kondensmilch, gezuckerte, ca. 400 ml
1 Pck. Kekse (Hobnobs) oder andere knusprige Kekse, 250g
75 g Butter
4 m.-große Banane(n)
1 Becher Schlagsahne, ca. 280ml
Kakaopulver, optional


Zubereitung


Koche die ungeöffnete Kondensmilchdose gute 2 Stunden in Wasser. Achte darauf, dass die Dose immer voll mit Wasser bedeckt ist, sonst kann sie explodieren! Auf keinen Fall darf die Dose vor oder während des Kochens geöffnet werden. Danach gut abkühlen lassen.

Zerbrösele die Kekse (Tipp: mit Gefrierbeutel und Teigrolle) und vermische die Brösel gut mit der zerschmolzenen Butter. Richte auf einem großen Teller/flache Schale o.ä. die Keksmischung an und drücke sie zu einem Boden (ca. 0.5 – 1 cm dick) fest. Der Boden muss etwa 1 Stunde im Kühlschrank fest werden.

Wenn der Boden fest ist, verteile darauf in jeweils einer Schicht: das Toffee (das ist der Inhalt der gekochten Kondensmilchdose), dann die geschälten und in Scheiben geschnittenen Bananen und darauf die geschlagene und nur wenig gesüßte Sahne. Verschönere mit Schokopulver.
Genieße (schmeckt fast noch besser, wenn die Pie ein paar Stunden steht).


Tipps: Koche 2 oder mehr Kondensmilchdosen auf einmal. Das spart die Kochzeit in Zukunft. Man muss das Toffee vor dem Verwenden nicht aufwärmen.
Soweit ich weiß, sind gekochte Kondensmilchdosen etwa solange wie die Kondensmilch haltbar.
Manchmal kristallisiert sich der Zucker im Toffee – dann ist es extra knusprig.

Butter schmelzen: Ich benutze die Mikrowelle.

Buttermenge: für diese Menge Kekse sollten mindestens 50g Butter benutzt werden, sonst hält der Boden nicht zusammen, aber nach Geschmack kann es auch mehr als 100g sein.

Für Parties oder individuelle Desserts: Anstatt den Boden zuzubereiten, können Toffee, Bananen und Sahne auch direkt auf die unzerstörten Kekse verteilt werden. Die Butter braucht es dann natürlich nicht.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/125001053614007/Banoffee-Pie.html

Himmlischer Käsekuchen mit Buttermilch



Zutaten


100 g Butter
3 EL Zucker
1 Ei(er)
180 g Mehl
1 TL Backpulver

Für den Belag:
150 g Butter
2 Ei(er)
180 g Zucker
500 g Quark (Magerquark)
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
1 Pck. Vanillinzucker
Zitrone(n) - Schale, geriebene
500 ml Buttermilch
Butter für die Form
Semmelbrösel für die Form


Zubereitung


Butter, Zucker, das Ei, Mehl und das Backpulver wird mit kräftigen Händen oder auch mit einem Knethaken eines Handmixers zu einem Teig geknetet.

Eine runde Springform buttern und ausbröseln, damit der Kuchen später gut rausgeht. Den Grundteig drin verteilen, dabei den Teig seitlich am Rand bis 4 Zentimeter hochziehen. Der Teig ist sehr feucht, deshalb drücke ich ihn überall gut an. Man könnte ja mehr Mehl verwenden, aber dann schmeckt der Boden nicht mehr so gut. Der Boden ist ganz dünn.

Für den Belag Butter, Zucker und Eier schaumig rühren (zuerst die Butter rühren, dann Zucker und Vanillezucker zufügen, zuletzt erst die Eier hineinschlagen). Den Quark und das Puddingpulver einarbeiten.
Wichtig: Die Buttermilch ganz am Schluss einrühren, danach die Zitronenschale.
Die Masse gut verrührt auf den Grundteig gießen und die Springform vorsichtig in den Ofen schieben, damit nichts überläuft

Jetzt erst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze anstellen und den Kuchen ca. 90 Minuten lang backen (Wichtig: Nicht vorheizen).

Wenn der Kuchen dann hoch aufgegangen und oben goldbraun ist, die Ofentür etwas öffnen und den Kuchen noch im Ofen in der Springform erkalten lassen. Anschließend wird der Kuchen aus dem Ofen geholt.
Sobald er erkaltet ist, mit einem scharfen Messer rundherum schneiden, damit die Springform sich gut löst.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/576841156417231/Himmlischer-Kaesekuchen-mit-Buttermilch.html

Nudeln mit marinierten Cherrytomaten und Frischkäse



Zutaten


1/2 kg Kirschtomate(n)
2              Knoblauchzehe(n)
1 Bund Basilikum
4 EL Olivenöl, möglichst kaltgepresst
Salz und Pfeffer
200 g Frischkäse (geht auch mit Crème fraîche oder Cremefine)
400 g Nudeln (Bandnudeln oder Spaghetti)


Zubereitung


Die Kirschtomaten je nach Größe halbieren oder achteln, mit gehacktem Basilikum, zerdrücktem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Olivenöl mischen und durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln bissfest kochen und abseihen.

Den Frischkäse in einer tieferen Pfanne oder einem Topf schmelzen lassen, die Tomaten samt der Marinade dazu mischen, nur heiß werden lassen und abschmecken.

Mit den Nudeln vermengen und sofort servieren.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/1159191222075070/Nudeln-mit-marinierten-Cherrytomaten-und-Frischkaese.html

Gummibären Torte



Zutaten


1 Tortenboden (Mürbeteig)
2 Tüte/n Süßigkeiten (Gummibärchen)
25 g         Zucker
500 ml Milch
1 Blatt Gelatine
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 EL Honig
Süßigkeiten (Streusel oder Zuckerkonfetti, zum Verzieren


Zubereitung


Aus Milch, Zucker und Puddingpulver Vanillepudding kochen. Dann die Gelatine darin auflösen. Um den Tortenboden einen Tortenring legen, danach den Pudding mit der Gelatine draufgeben und erkalten lassen (aber nicht ganz kalt).
Nun die Gummibärchen auf den Pudding geben und mit Honig am Rand fest platzieren. Zum Schluss Streuseln oder Zuckerkonfetti auf den Kuchen streichen und kühl stellen.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/252331100371921/Gummibaeren-Torte.html

Philadelphia Torte



Zutaten


200 g Löffelbiskuits
100 g Butter
250 g Frischkäse (Philadelphia)
6 EL Zucker
1 Pck. Götterspeise, Zitrone
1 Tasse/n Wasser
2 Becher Sahne
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif
1/2 Zitrone(n), den Saft


Zubereitung


Die Löffelbiskuit zerbröseln. Die Butter schmelzen lassen und mit den Biskuitbröseln vermischen. Zwei Drittel der Menge auf einen Springformboden drücken.

Den Frischkäse mit Zucker und Zitronensaft anrühren. Die Götterspeise mit Wasser anrühren und 10 min quellen lassen, dann leicht erhitzen aber nicht kochen lassen. Abkühlen lassen und unter die Käsemasse geben. Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und unterheben.

Die Creme auf den Biskuitboden streichen und oben darauf den Rest der Biskuitbrösel geben.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/348111119685721/Philadelphia-Torte.html