Hackbällchen Toscana




Zutaten


500 g Hackfleisch, gemischt
 evtl. Kräuter (Oregano, Thymian, Basilikum ...)
 evtl. Knoblauch
1 Dose/n Tomate(n), stückige
100 g süße Sahne
3 EL Kräuter, italienische (TK)
1 EL Tomatenmark
 etwas Knoblauch
1/2 TL Zucker
Salz und Pfeffer
1 Kugel/n Mozzarella


Zubereitung


Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Evtl. noch Kräuter wie Oregano, Thymian und/oder Basilikum und nach Geschmack Knoblauch dazugeben. 12 - 15 kleine Bällchen formen und in eine Auflaufform legen.

Für die Tomatensoße die gehackten Tomaten mit der Sahne, der Kräutermischung, Tomatenmark und Zucker verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Hackbällchen geben. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und darüber verteilen.

Bei 175°C (Umluft) ca. 30 - 40 min. garen. Aufpassen, dass der Käse nicht zu dunkel wird. Dazu passt Reis.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/1597871267020573/Hackbaellchen-Toscana.html

Pater Pius - Butterplätzchen



Zutaten


750 g Mehl
500 g Butter
250 g Puderzucker
3 Eigelb
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
2 Eigelb, zum Bestreichen
100 g Schokostreusel, oder bunte Streusel


Zubereitung


Aus den Zutaten einen Knetteig herstellen und einige Zeit kühlen. Dann dünn ausrollen und verschiedene Formen ausstechen. Mit verrührtem Eigelb bestreichen und mit den Streuseln verzieren.
Bei 180°C ca. 10 Min. backen.

Reicht für etwa 100 Kekse.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/1330761237911954/Pater-Pius-Butterplaetzchen.html

Butterplätzchen



Zutaten


500 g Mehl
200 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
350 g Butter
2 Eigelb
1 Ei(er)
etwas Zitronenschale, abgeriebene
1 Prise(n) Salz


Zubereitung


Das Mehl in die Schüssel geben und den Zucker und Vanillinzucker darüber streuen. Eine Mulde in die Mitte drücken und die Butter in Flöckchen auf den Rand setzen. Das Eigelb und das Ei in die Mulde geben, Zitronenschale und Salz dazugeben und alles rasch mit dem Knethaken oder den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig in einer geschlossenen Schüssel für mindestens eine Stunde kühl stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und Formen ausstechen (z.B. Sterne oder Herzen). Auf ein Blech mit Backpapier legen. Mit Eigelb bestreichen und nach Geschmack verzieren. Bei 175 °C 10 - 12 Minuten backen.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/660491167840930/Butterplaetzchen.html

Überbackene Pizza Nudeln



Zutaten


400 gNudeln (Hörnchen, Bandnudeln, Schmetterlinge, Spaghetti, ...)
300 gChampignons
Öl
1Zwiebel
Schinken
Käse
Bolognese Soße
Ketchup
Oregano
Salz
Gewürzmischung für Suppen (z.B. Vegeta)
Butter
Pfeffer

Dressing:
2Eier
1 TasseJogurt oder Sahne
Salz
Pfeffer


Zubereitung


Die Nudeln im gesalzenen Wasser kochen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und Champignons dazugeben. Kurz braten und dann abkühlen lassen.
Die Nudeln mit dem klein geschnittenen Schinken, geriebenen Käse und mit Ketchup vermengen. Die gebratenen Champignons und  Zwiebeln dazugeben und mit Salz, Oregano,  Suppengewürz und Pfeffer abschmecken.


Alles miteinander gründlich mischen und in eine mit Butter eingefettete Auflaufform geben. Mit der Bolognese Soße übergießen und mit geriebenem Käse bestreuen.
Für das Dressing die Eier mit Joghurt oder Sahne schlagen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln damit übergießen, mit Oregano bestreuen und nochmal den geriebenen Käse darauf legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C goldbraun backen. Guten Appetit!

Quelle: www.top-rezepte.de/rezept/uberbackene-pizza-nudeln-r66

Käsekuchen aus Bayern



Zutaten


Für den Mürbeteig:
200 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1 Ei(er)
75 g Zucker
65 g Butter
Fett für die Form

Für die Füllung:
200 g Zucker
1 Tasse Öl (kleine Tasse)
4 Ei(er)
1/2 Liter Milch
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 kg Quark


Zubereitung


Für den Mürbeteig das Mehl, Backpulver, 1 Ei, Zucker und Butter verrühren und den Teig dann in 2 Hälften teilen. Springform einfetten und mit der einen Hälfte den Rand formen und mit der anderen Hälfte den Boden auslegen.

Für die Füllung alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und in die Form geben. Die Füllung ist sehr flüssig und verteilt sich somit von selbst.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 1 1/4 Std. backen (sollte er zu dunkel werden, einfach Backpapier oben drauf legen).

Nach der angegebenen Backzeit den Ofen aus machen und den Kuchen über Nacht zum Auskühlen einfach im Ofen stehen lassen.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/539641151173978/Kaesekuchen-aus-Bayern.html

Leberkäs mit Champignon - Zwiebel - Sahne - Soße



Zutaten


3 Scheibe/n Leberkäse
2 große Zwiebel(n)
1 Dose/n  Champignons
200 ml     süße Sahne
1 EL Crème fraîche mit Kräutern
1 Schuss Ketjap Manis (süße Sojasauce)
Salz und Pfeffer
Öl


Zubereitung


Den Leberkäs in Würfel schneiden und in der Pfanne mit etwas Öl anbraten. Die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden, die Champignons abtropfen lassen und beides zum angebratenen Leberkäs geben. Alles zusammen noch einige Minuten braten lassen, bis die Zwiebeln leicht glasig sind. Anschließend die Sahne hinzufügen.
Ich nehme gerne 400 ml Sahne, da ich gerne etwas mehr Soße auf dem Teller habe. Es können aber auch nur 200 ml sein - ganz nach Belieben. Einen gut gehäuften EL Kräuter Creme fraiche hinzugeben, mit einem Schuss Ketjab Manis, Salz und Pfeffer abschmecken.

Am besten schmecken Nudeln dazu.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/648161166106098/Leberkaes-mit-Champignon-Zwiebel-Sahne-Sosse.html

Erbseneintopf nach Bundeswehrrezept



Zutaten


500 g  Schälerbsen
100 g  Knollensellerie
100 g  Karotte(n)
1 Stange/n  Porree
2 m.-große  Zwiebel(n)
300 g  Kartoffel(n), mehlig kochende
100 g  Bauchspeck, geräuchert
20 g  Schweineschmalz
1 TL,  gehäuft  Majoran
2 Stängel  Petersilie
2 Liter  Wasser
8 TL,  gehäuft  Gemüsebrühe, gekörnte (leicht gehäufte TL)
Salz und Pfeffer, weißer


Zubereitung


Schweineschmalz im Topf bei niedriger Stufe schmelzen. Klein gewürfelten Bauchspeck dazugeben und leicht auslassen. Dann die klein gehackten Zwiebeln mitdünsten bis sie glasig sind. Gewürfelte Karotten, Sellerie und klein geschnittenen Lauch dazugeben. Die Temperatur hochdrehen und unter Rühren alles kurz andünsten. Nicht zu lange, sonst besteht Anbrenngefahr.

Einen Liter Wasser hinzugeben und alles verrühren. Jetzt die Erbsen unter Rühren hinzufügen und dann das restliche Wasser. Alles zum Kochen bringen. Dann die Gemüsebrühe (1 TL pro 1/4 Liter) und Majoran dazugeben. Bei niedriger Stufe köcheln lassen.

Nach ca. 20 Min. die gewürfelten Kartoffeln dazu geben und alles noch weitere ca. 40 Min köcheln lassen. Öfter umrühren, damit nichts anhängt, besonders im letzten Drittel wichtig.


Mit weißem Pfeffer und wenig Salz abschmecken. Gehackte Petersilie unterrühren, feddisch.

Der Bauchspeckanteil kann ganz nach Gusto bis ca. 200 g angehoben werden.

Natürlich kann man auch ungeschälte Erbsen nehmen, diese müssen dann aber vorher ca. 12 Std. eingeweicht werden. Weiterer Nachteil sind dann die Erbsenschalen im Eintopf, welche bei manchem erhöhte Darmtätigkeit auslösen.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/1594161266675503/Erbseneintopf-nach-Bundeswehrrezept.html