Kardinalschnitte

ichkoche.at



Zutaten

Portionen: 8

Für die Schneemasse:
7 Stück Eiweiß (ca. 220g)
150 g Kristallzucker
Für die Biskuitmasse:
5 Stück Dotter
2 Stück Ei
70 g Kristallzucker
Vanilleschote (Mark)
Zitronenzesten
80 g Mehl
Staubzucker (zum Bestreuen)


Für die Creme:
500 g Schlagobers
50 g Staubzucker
1 Packung Sahnesteif
1 Stück Vanilleschote (Mark)
Ribiselmarmelade (oder Preiselbeeren)


Zubereitung

Für die Kardinalschnitte zunächst das Eiweiß mit dem Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech 4x3 Streifen aufdressieren, so dass zwischen jedem Eischneestreifen Platz für einen Biskuitteigstreifen bleibt. Sollten Sie für den vierten Streifen keinen Platz mehr haben, so nehmen Sie einfach ein zweites Blech zur Hand.

Das Backrohr auf 160 °C vorheizen. Für die Biskuitmasse die Dotter, Eier, den Kristallzucker und das Vanillemark sowie die Zitronenzesten schaumig schlagen. 
Nach und nach das Mehl untermengen.


Die Masse in einen Dressiersack füllen und zwischen den Eischneestreifen jeweils einen Biskuitstreifen setzen. Etwas Staubzucker durch ein Sieb darüberstreuen und alles im Ofen für ca. 25 Minuten backen.

Für die Creme den Schlagobers mit dem ausgekratzten Vanillemark und dem Sahnesteif aufschlagen. Mit dem Staubzucker abschmecken.

Nun einen Streifen mit Ribiselmarmelade bestreichen und die Schlagoberscreme darauf verteilen. Den zweiten Streifen stürzen, damit die schöne Seite oben ist. Den Streifen vorsichtig auf die Creme setzen. 

Ebenso mit den beiden anderen Streifen verfahren.


Stellen Sie die Kardinalschnitte bis zum Servieren kühl.

Tipp
Möchten Sie eine kleinere Menge der Kardinalschnitte zubereiten, so halbieren Sie einfach die Zutatenangabe.

Quelle: ichkoche.at