Maulwurftorte vom Blech



Zutaten


Für den Teig:
2       Eier
90 g  Puderzucker
100 ml  Öl
100 ml  Milch
200 g    Mehl
1 Pck.   Backpulver
2 EL     Kakaopulver

Für die Creme:
250 g    Mascarpone
250 ml  Schlagsahne
250 g    Quark
nach Geschmack Zucker
100 g    Schokoladen, geraspelt
4-5 St.  Bananen


Zubereitung


Ein schmackhafter Blechkuchen, der uns an die Maulwurftorte erinnert. Die angegebenen Zutaten sind für ein kleineres Blech. Für den Teig Eigelbe und Zucker schaumig rühren, das Öl in einem dünnen Strahl unter ständigem Schlagen dazugießen. Es entsteht eine dickflüssige Masse. Die lauwarme Milch sowie das mit dem Kakao- und Backpulver vermischte Mehl beimengen und zum Schluss den Eischnee unterheben. Den Teig auf ein eingefettetes und mit Mehl bestäubtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 20 Minuten backen, immer im Auge behalten.

Den fertig gebackenen Teig auskühlen lassen. Anschließend den Teig aushöhlen, und zwar so, dass ein 1 cm großer Rand entsteht und der Teigboden ebenfalls 1 cm dick ist. Der ausgehöhlte Teig wird als Streusel zum Schluss verwendet.


Den Teigboden kann man mit Nutella bestreichen, muss man aber nicht, auch ohne schmeckt er super. Längs halbierte Bananen darauf legen.

Für die Creme zuerst die Sahne steif schlagen. Den Mascarpone, Zucker und Quark verrühren und mit der Schlagsahne vermengen. Zum Schluss die geraspelte Schokolade untermischen. Ich habe stattdessen gebröselte Oreo Kekse genommen, aber auch mit Schokoraspeln ist die Creme lecker; es hängt von euch ab. Die Creme auf die Bananen streichen und mit den ausgehöhlten Teigkrümmeln bestreuen. Den Kuchen kalt stellen und dann servieren. Er verschwindet sehr schnell  🙂