Langos aus Schmand


Zutaten


1         Ei
200 g  Schmand oder dicke saure Sahne (ich hatte eine mit 18% Fett)
300 ml  Wasser oder Milch
1 TL     (gehäuft) Salz
1 TL     Zucker
700-750 g  Mehl
1 Würfel    Hefe (42g)
Öl zum Braten
Knoblauchzubereitung zum Bestreichen (Knoblauch + Salz + Wasser)


Zubereitung


Einen relativ zähen Teig zubereiten. Ich habe ihn im Brotbackautomaten gemacht. Zuerst habe ich ein Ei, Schmand, Wasser (Milch) und Salz, und dann 700 g Mehl und obendrauf gebröselte Hefe hineingegeben. Als der Brotbackautomat begonnen hat, zu kneten, habe ich nach Bedarf Mehl dazugegeben. Die Menge Mehl hängt von der Größe des Eis und der Dichte des Schmands (der sauren Sahne) ab. Bei einer dünnflüssigen sauren Sahne muss man mehr Mehl dazugeben. Wenn man den Teig von Hand machen will, erst mal 100 ml lauwarme Milch, ein Teelöffel Zucker und die Hefe aufgehen lassen, und erst dann mit dem Rest der Zutaten verkneten.
Den Teig aufgehen lassen und anschließend auf bemehlter Arbeitsfläche in 8 gleichgroße Stücke schneiden. Diese jeweils zu kleinen Laibchen formen und auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einem Tuch bedeckt mindestens weitere 30 Minuten gehen lassen.


Jedes Stück mit bemehlten Fingern von der Mitte aus zur Form eines runden Langos ausziehen und noch kurz gehen lassen (in der Mitte sollte er etwas dünner sein als am Rand). So mache ich erst mal alle fertig, damit ich dann beim Braten keine Zeit verliere. In einer tiefen Pfanne mit 3 - 4 cm Öl von beiden Seiten hellbraun ausbacken. Nach dem Braten lege ich sie auf Papiertücher, damit diese das überflüssige Öl aufsaugen.


Warm, mit der Knoblauchzubereitung, schmecken sie am besten. Wenn man sie lang genug gehen lässt, sind sie relativ groß und dick (und so sollen sie auch sein). Wer kleinere Langos möchte, sollte den Teig in mehrere Portionen teilen.
Die Knoblauchzubereitung zum Bestreichen mache ich immer so, dass ich 4 -6 Knoblauchzehen in ein Glas durchpresse, einen Teelöffel Salz und etwas Wasser dazugebe und so lange rühre, bis sich das Salz aufgelöst hat. Dann kann sich jeder sein Langos nach Geschmack damit bestreichen.